header

Wie entstand das moderne Genf mit seinen Banken, Luxushotels, dem Sitz des Roten Kreuzes, den vielen internationalen Organisationen? Am Beginn des grossen Wandels, als die Provinz- und Marktstadt Genf zur Wiege des Calvinismus wurde, steht der Name eines erst 27-jährigen Mannes, eines französischen Glaubensflüchtlings, der 1536 in Genfs Stadtmauern vorübergehend Schutz suchte: Johannes Calvin.

Der spätere Reformator Neuenburgs, Guillaume Farel, der selbst zu den Anhängern des neuen Glaubens zählte und aus Frankreich geflohen war, stöberte diesen Johannes Calvin auf, den gelehrten Juristen und humanistisch gebildeten Denker, der von Luthers Ideen angetan war, und bekniete ihn zum Bleiben. Genfs protestantische Bewegung brauchte eine Führerfigur – und Calvin schlug Farels Bitte nicht aus.

Hörprobe

Weitere Hörproben finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.


Den kompletten Text finden Sie demnächst in der Ref-App. Das Hörbuch „Zeitreise Reformation“ nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Schweiz. Wie prägte dir Reformation die Schweizer Hotspots Bern, Basel, Genf, St. Gallen und Zürich? Das Audiobook gibt’s als CD oder direkt zum Herunterladen im Shop.

Find the last offers by SkyBet at www.bettingy.com BettingY.com Bonuses