Isny (mk) - 1517 nagelte Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche und legte so den Grundstein für die Reformation. 500 Jahre später beteiligt sich Isny mit verschiedenen Musik- und Theaterveranstaltungen von März bis Oktober am Gedenk- und Jubiläumsjahr. Das Faltblatt mit dem detaillierten Programm ist beim Tourismusbüro erhältlich.

Brennpunkt der Reformation im Allgäu
Der Thesenanschlag Luthers vor 500 Jahren war der Auslöser für die unabhängige, selbstbewusste, gebildete und wohlhabende Isnyer Bevölkerung, sich von der katholischen Kirche ab- und dem reformatorischen Glauben zuzuwenden. Bis heute stehen sich die katholische Klosterkirche und die evangelische Nikolaikirche, ehemals als katholisches Gotteshaus für die Bevölkerung erbaut, in Isny gegenüber und versinnbildlichen den Konfessionsstreit im 16. Jahrhundert.

Musik und Theater
Isny nähert sich dieser prägenden Epoche im Reformationsjahr 2017 von März bis Oktober mit Andachten, Musik- und Theater-veranstaltungen. Teil des umfangreichen Programms sind die Reformationssymphonie von Felix Mendelssohn-Bartholdy, die Hugenotten-Oper von Giacomo Meyerbeer und die Luther-Oper des finnischen Komponisten Kari Tikka. Die Stadtführung als Schauspiel zeigt unter dem Titel "Von Recht- und Wüstgläubigen" in fünf Szenen an fünf historischen Plätzen, welche Sprengkraft und Spannung dieser Epoche innewohnte.

Konzerte an Originalschauplätzen. Auftakt mit Profeti della Quinta am Samstag, 25. März
Dank der Unterstützung der evangelischen Kirche Isny ist es uns möglich, solch' ein facettenreiches Programm an Original-schauplätzen auf die Beine zu stellen, freut sich Margret Kaiser, Leiterin des Tourismusbüros. In der Nikolaikirche eröffnet am Samstag, 25. März 2017 um 19 Uhr das israelische Vokalensemble „Profeti della Quinta“ das Reformationsjahr in Isny.

Neben Isny sind die Musiker auf Bühnen in New York, Peking, Tel Aviv, London und Berlin beheimatet. Im Zentrum des Abends stehen Psalmen in hebräischer Sprache, aber auch weltliche Madrigale, die im 17. Jahrhundert der jüdische Komponist Salomone Rossi vertonte. Die Musik dieser Epoche erklingt auf dem Instrumentarium der Zeit: Barockgeigen, Zinken, Dulcian, Violone oder Chitarrone. Vor dem Konzert führt ein Dokumentarfilm in das Leben und Werk des jüdischen Komponisten ein.

Der Vorverkauf für alle Konzerte beginnt im Büro für Tourismus zwei Monate vor Veranstaltungstermin.

Info und Vorkauf: Isny Marketing GmbH – Büro für Tourismus, Unterer Grabenweg 18, 88316 Isny im Allgäu,
Tel. +49 7562 97536-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.isny.de/luther2017

Find the last offers by SkyBet at www.bettingy.com BettingY.com Bonuses